• © Gemeinde Bad Endorf

Bürgerinformation

Neuigkeiten aus dem Rathaus

Haushalt


Haushalt

Haushalt 2019

Der Haushalt 2019 wurde in der Sitzung des Marktgemeinderats vom 30.04.2019 verabschiedet und anschließend dem Landratsamt Rosenheim zur Genehmigung vorgelegt.

Diese Genehmigung wurde mit Schreiben vom 13.05.2019 erteilt.

Hier ein Auszug aus dem Genehmigungsschreiben:

„Die Verschuldung liegt mit 837 € je Einwohner weiterhin über dem Landesdurchschnitt vergleichbarer Gemeinden der bei 695 € je Einwohner liegt. Aufgrund der geplanten Baumaßnahmen in den kommenden Jahren, insbesondere der Grund- und Mittelschule, ist eine sparsame und wirtschaftliche Haushaltsführung unerlässlich. Alle Einnahme- und Sparmöglichkeiten sind konsequent zu nutzen. In diesem Zusammenhang bitten wir zu beachten, dass zunächst nur alle Pflichtaufgaben zu erfüllen sind und erst dann, soweit die Finanzlage dies zulässt, die sog. freiwilligen Aufgaben.

 

Die Verpflichtungsermächtigungen dürfen in der Regel zu Lasten der im Haushaltsjahr folgenden drei Jahre vorgesehen werden, in Ausnahmefällen bis zum Abschluss einer Maßnahme. Dieser Ausnahmefall ist gegeben und die Verpflichtungsermächtigungen gelten bis zum Abschluss der geplanten Baumaßnahmen. Die Genehmigung des in § 3 der Haushaltssatzung festgesetzten Gesamtbetrags der Verpflichtungsermächtigungen in Höhe von 31.670.000,-- € gemäß Art. 67 Abs. 4 GO erfolgt aber unter der Bedingung, dass die dauernde Leistungsfähigkeit des Marktes in den Jahren für die sie festgesetzt sind, nicht gefährdet sein darf. Der Ausgleich künftiger Haushalte muss gewährleistet sein (s. Art. 67 Abs. 2 2. Halbsatz GO).“

 

Haushalt 2020

Der Haushalt 2020 wurde in der Sitzung des Marktgemeinderats vom 21.04.2020 (vertreten durch den Ferienausschuss) verabschiedet und anschließend dem Landratsamt Rosenheim zur Genehmigung vorgelegt.
Diese Genehmigung wurde mit Schreiben vom 05.05.2020 erteilt.

Auszug aus dem Genehmigungsschreiben für den Haushalt 2020:

„Die dauernde finanzielle Leistungsfähigkeit des Marktes Bad Endorf ist im Haushaltsjahr 2020 nicht gefährdet, da er in der Lage ist, seinen bestehenden Ausgabeverpflichtungen nachzukommen und die Finanzierungskosten bevorstehender notwendiger Investitionen zu tragen. Die Haushaltslage ist insgesamt als angespannt zu bewerten.
Aufgrund der geplanten Baumaßnahmen in den kommenden Jahren sowie der Unwägbarkeiten aufgrund der Corona-Krise ist eine sparsame und wirtschaftliche Haushaltsführung unerlässlich. Alle Einnahme- und Sparmöglichkeiten sind konsequent zu nutzen. In diesem Zusammenhang bitten wir zu beachten, dass zunächst nur alle Pflichtaufgaben zu erfüllen sind und erst dann, soweit die Finanzlage dies zulässt, die sog. freiwilligen Aufgaben.“

Informationen von Behörden

Allgemeine Informationen

Landratsamt Rosenheim - Gehölzschnitt und Pflege
Bayerischen Wasserwirtschaft - Hochwasser Info

Allgemeine Informationen

Anmeldung an der Beruflichen Oberschule Wasserburg a. Inn (FOSBOS) für das Schuljahr 2020/21

Keine Lehrstelle, keinen Arbeitsplatz?
FOSBOS – Sprungbrett für Studium und Beruf!
Anmeldung an der Beruflichen Oberschule Wasserburg a. Inn (FOSBOS) für das Schuljahr 2020/21

Sie wollen an der Beruflichen Oberschule die Fachhochschulreife oder Hochschulreife erwerben?
Sie wollen in der Internationalen Vorklasse einen mittleren Schulabschluss erwerben?
Dann melden Sie sich an der Beruflichen Oberschule Wasserburg a. Inn an.
1. Online anmelden unter www.fosbos-wasserburg.de
2. Persönlich anmelden im Sekretariat, Termin vereinbaren unter Tel. 08071/10400
Noch Fragen?
Berufliche Oberschule Wasserburg a. Inn, Klosterweg 21, 83512 Wasserburg a. Inn, Tel. 08071/1040-0, mail@fosbos-wasserburg.de

 

Defibrillatoren
  • AED-Geräte (Defibrillatoren) sind moderne, potentiell lebensrettende Hilfsmittel im Rahmen der "Ersten Hilfe" durch Laien-Anwender. Jeder Ersthelfer kann und darf so ein Gerät bei einer "Herz-Lungen-Wiederbelebung" an einem leblosen Menschen SOFORT einsetzen.

    Hier gehts zum Informationsblatt »
Nummer des ärztlichen Bereitschaftsdienstes
  • Die Vermittlung des Ärztlichen Bereitschaftsdienstes erfolgt über die bundesweit einheitliche Rufnummer 116117, die für den Anrufer kostenfrei ist. Die 116117 ist zu wählen, wenn eine Erkrankung vorliegt, deren Behandlung nicht bis zur nächsten regulären Sprechstunde eines niedergelassenen Arztes warten kann.

    Hier gehts zum Informationsblatt
LKK zahlt Kariesvorsorge bei Kleinkindern
  • Seit 1. Juli 2019 bezahlt die Landwirtschaftliche Krankenkasse die Kariesvorsorge bei Kindern vom 6. bis 33. Lebensmonat.

    Mehr Informationen
Sozialversicherung für Landwirtschaft
Blutspendetermine Bad Endorf 2020

 

  • Die Termine für die Blutspende sind in diesem Jahr:

    Montag 23.03.2020
    Montag 18.05.2020
    Montag 17.08.2020
    Montag 23.11.2020

    jeweils von 15 - 20 Uhr im kath. Pfarrheim.

 

Neue (Bau)-Projekte des Marktes Bad Endorf

Gesundheitswelt Chiemgau AG

Aktuelles zur Gesundheitswelt Chiemgau AG mit Ihren Chiemgau Thermen und Kliniken finden Sie unter
www.gesundheitswelt.de