Die Natur rund um Bad Endorf mit seiner Artenvielfalt und den zauberhaften Landschaften sucht deutschlandweit seinesgleichen. Als Tor zum Chiemgau können Besucher auf jedem Meter, in jeder Himmelsrichtung etwas Besonderes entdecken.

Die Chiemsee Alpenland sowie Chiemsee Chiemgau Region bietet viele unterschiedliche Möglichkeiten, sich sportlich zu bewegen. Sicherlich werden auch Sie fündig. 

Die Landschaft rund um den Chiemsee wurde in der letzten Eiszeit vor ca 15.000 Jahren dramatisch geformt. Zahlreiche kleinste Seen, Flüsse, Bäche und Schluchten durchziehen das Voralpenland. Die hügelige Landschaft ist geprägt von ausgedehnten Waldflächen, riesigen Mooren und kleineren Hügelchen. Die Auswirkungen der Landwirtschaft machen sich an großen Nutzwiesenflächen bemerkbar. Der Inn bildet im Westen eine deutliche geographische Begrenzung, im Süden erheben sich die Chiemgauer Alpen.

Aufgrund der reizvollen Landschaft und der hervorragenden Infrastruktur wird die Natur im Chiemgau intensiv als Kulturlandschaft, touristisches Highlight und Naherholungsgebiet genutzt.

                                                       Die Seen rund um Bad Endorf

Der Chiemgau ist ein Seengebiet – Bad Endorf liegt dabei fast im Zentrum. Rings um die Gemeinde liegen mit dem Chiemsee, dem Simssee, der Egstätt-Hemhofer Seenplatte sowie Hofstätter See und Rinssee zahlreiche Gewässer. Diese sind nicht nur Heimat von unterschiedlichsten Tieren und Pflanzenarten, sondern bieten auch Freizeitaktivitäten für jeden Geschmack.

  • Der Simssee ist mit seinen umgebenden Hoch- und Niedermooren Teil eines Landschaftsschutzgebietes, das traumhafte südliche Ufer ist sogar als Naturschutzgebiet deklariert. Dennoch ist der See als Badesee oder für Segler sehr beliebt.
  • Die Eggstätt-Hemhofer Seenplatte setzt sich aus insgesamt 18 Einzelseen zusammen und gilt neben den Seeoner Seen als bedeutendste Eiszerfallslandschaft des Alpenvorlandes. Hier entstand sogar das älteste Naturschutzgebiets Bayerns. Obwohl alle Seen einen durchaus unterschiedlichen Charakter besitzen, sind sie in der Gesamtheit als wertvolles Geotop ausgewiesen.
  • Der Chiemsee ist, nur die reine Fläche betrachtend, Deutschlands drittgrößter See und das zentrale Naturhighlight in Südostbayern. Er ist Naherholungsgebiet, Biotop, Namensgeber und Symbol der gesamten Region.