Informationen zur Corona-Krise

Wir wollen Sie und unsere Beschäftigten schützen!
Zur Bekämpfung der Ausbreitung des Corona-Virus ist der freie Parteiverkehr im Rathaus ausgesetzt.

Wir sind trotzdem für Sie über Telefon, FAX, E-Mail und Post erreichbar und bearbeiten Ihre Anliegen!

Sie können zudem nach vorheriger Terminvereinbarung und unter Einhaltung der vorgeschriebenen Hygienemaßnahmen (Mundschutzpflicht, Mindestabstand) das Rathaus persönlich aufsuchen.

Des Weiteren ist eine Selbstauskunft zu COVID-19 auszufüllen.
Diese liegt im Foyer der Gemeindeverwaltung auf oder kann ausgefüllt zum Termin mitgebracht werden.

Selbstauskunft zu COVID-19 als PDF

Hygienekonzepte

Aktuelle Hygienekonzepte sind auf der Tourismusseite des Chiemsee Alpenland einsehbar
Hygienekonzepte
Erweiterung von Freischankflächen und deren Betriebszeiten

Aufgrund der nach wie vor andauernden Corona-Pandemie besteht für Gaststätten die Möglichkeit für die Sommersaison 2021 eine kurzfristige Erweiterung von Freischankflächen und deren Betriebszeiten zu beantragen.

Der Markt Bad Endorf erteilt auf Antrag von Gaststättenbetreiber*innen eine Gestattung nach § 12 GastG für den für die Zeitdauer der Corona-Pandemie befristet erweiterten Außenbereich.

Dabei

•    wird den Belangen des BayStrWG nach Möglichkeit Rechnung getragen (z.B. durch Sondernutzungserlaubnisse),
•    kann der Zeitrahmen der Befristung maximal auf die Sommersaison 2021 erweitert werden,
•    wird die Gestattung

  • unter dem Vorbehalt des jederzeitigen Widerrufs erteilt
  • unter der Auflage erteilt,
    • dass die Betriebszeiten der jeweils geltenden Rechtsverordnung des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege zu beachten sind,
    • dass der vorübergehend erweiterte Außenbereich in das Schutz- und Hygienekonzept mit einzubeziehen ist und für ihn die Schutz- und Hygienevorgaben der jeweils geltenden Rechtsverordnung zu beachten sind
  • mit dem Hinweis versehen,
    • dass aus ihr kein Rechtsanspruch auf eine dauerhafte Nutzung des erweiterten Außenbereichs erwächst,
    • dass die genehmigte Gesamtzahl der Gastplätze im Freien durch die Erweiterung nicht überschritten werden darf,
    • dass bei einer dauerhaften Nutzung der erweiterten Außenbereichsfläche ein Antrag bei der gaststättenrechtlichen Erlaubnisbehörde sowie ein Bauantrag über die Gemeinde bei der Baugenehmigungsbehörde zu stellen sind.
       

Den Antrag auf eine Gestattung nach § 12 GastG finden Sie bei den Formularen.

Zur Erweiterung der Betriebszeiten der Freischankflächen bis maximal 23:00 Uhr ist ein Antrag beim SG Gewerberecht des Landratsamtes Rosenheim zu stellen.

Der formlose Antrag kann über die E-Mail-Adresse gewerberecht@lra-rosenheim.de eingereicht werden.
Eingehende Anträge werden jedoch erst bewilligt, wenn ein konkretes Datum für die Öffnung der (Außen-) Gastronomie absehbar ist.

Bei einer Bewilligung haben die Gaststättenbetreiber*innen jedoch durch geeignete Maßnahmen eigenverantwortlich dafür zu sorgen, dass die Grenzwerte der TA Lärm im Bereich der jeweiligen Gaststätten zuverlässig eingehalten werden.
Um begründeten Lärmbeschwerden effektiv begegnen zu können, behält sich das Landratsamt Rosenheim daher den Widerruf der Betriebszeitverlängerungen im Einzelfall vor.

Sollten Sie weitere Fragen haben, so steht Ihnen das Ordnungsamt der Gemeindeverwaltung Bad Endorf gerne zur Verfügung:

Herr Reitmair
Tel.: 08053 / 3008 - 13
E-Mail: ordnungsamt@bad-endorf.de

Corona - Bürgertestung in Bad Endorf durch das BRK Rosenheim

Es können sich Bürgerinnen und Bürger in Bad Endorf auf COVID-19 testen lassen.
Es Bedarf keine vorherige Terminvereinbarung mehr.

Teststation:

Haus des Gastes Bad Endorf
Bahnhofstr. 11
83093 Bad Endorf

Öffnungszeiten für die Teststation: Täglich von 11 bis 15 Uhr und von 16 bis 19 Uhr

Das Angebot richtet sich an die gesamte Bevölkerung in Stadt und Landkreis Rosenheim. Besonders angesprochen werden Personengruppen, die einem erhöhten Ansteckungsrisiko ausgesetzt sind und Personen, bei denen ein regelmäßiger Test vorgeschrieben ist. Hierzu gehören besonders:

  • Personen im Einzelhandel
  • Mitarbeiter/-innen, die personennahe Dienstleistungen erbringen, wie z.B. Frisöre, Fußpflege
  • Erzieher, Lehrer und anderes pädagogisches Personal
  • Grenzpendler

Auf der Seite des BRK finden Sie weitere Informationen zur Anmeldung und zur Vorgehensweise.

 

Hygienekonzept für die Liegenschaften des Marktes

Die Nutzung der Mehrzweckhalle sowie anderer Liegenschaften des Marktes kann nur unter Einhaltung eines maßgebenen Hygienekonzeptes erfolgen. Für die sportartspezifischen Schutzkonzepte übernimmt der Markt inhaltlich keine Verantwortung, gibt aber die Räume zur Nutzung frei, sobald auch durch die Nutzer ein Hygienekonzept nachgewiesen wird.

Hier gelangen Sie zum Hygienekonzept für die Liegenschaften des Marktes Bad Endorf.

 

Aktuelle Informationen der Behörden

Gerne können Sie sich hier überdie aktuelle Infektionsschutzmaßnahmenverordnunginformieren.

Weitere Informationen/Regelungen zur aktuellen Lage finden Sie auf folgenden Seiten:

Bayerisches Staatsministerium des
Innern, für Sport und Integration
Hier gelangen Sie zur Seite.

Bayerisches Staatsministerium für
Familie, Arbeit und Soziales
Hier gelangen Sie zur Seite.

Landratsamt Rosenheim
Hier gelangen Sie zur Seite.

Oder nutzen Sie Notify – Der offizielle Messenger-Service des Freistaats Bayern und der Bayerischen Staatsregierung.
Mit diesem Angebot bleiben Sie auch zu den aktuellen Entwicklungen bezüglich der Corona-Pandemie auf dem Laufenden.

Hier gelangen Sie zur Anleitung.

 

Aktualisierung, Juli 2020: Anfahrt zum Wertstoffhof nur noch über den Simsseeweg!
Aufgrund der Beschränkungen wegen des Infektionsschutzes bei der Nutzung des Betriebsgeländes sind Änderungen bei der Verkehrsführung erlassen. Erwartungsgemäß ergaben sich Staus auf den Anfahrtswegen, insbesondere im Simsseeweg und auf dem Abschnitt vor und nach der Bahnunterführung von der Rosenheimer Straße.
Deshalb gilt nun folgende Änderung:
Wartende Fahrzeuge unbedingt äußerst rechst halten, damit der Begegnungsverkehr nicht behindert wird und ggf. Rettungsfahrzeuge vorbeifahren können! Die Zufahrt von der Rosenheimer Straße durch die Bahnunterführung ist zu Öffnungszeiten des Wertstoffhofes nicht erlaubt. Es herrscht dann Einbahnregelung! An die Schilder werden entsprechende Hinweise angebracht. Die Einhaltung wird überwacht. Nach Verlassen des Betriebsgeländes ist die Abfahrt hingegen in alle Richtungen offen (auch in Richtung Rosenheimer Straße). Wenn der Wertstoffhof nicht geöffnet ist, ist die Einbahnregelung jeweils aufgehoben.
Es sind die jeweils gültigen Regelungen zum Infektionsschutz einzuhalten!

Öffnungszeiten:
Di        13 - 16 Uhr
Do       13 - 19 Uhr
Sa        09 - 14 Uhr

 

Bürgertelefon - Was bedeutet das Coronavirus in Bayern für das Leben in meiner Heimatgemeinde?

Telefonnummer zum Bürgertelefon Mo-Fr von 9-17 Uhr und Sa 9-12 Uhr
Telefon:08053-3008-50

Die Polizei bittet dringend, die Notrufnummer 110 für echte Notfälle freizuhalten, in denen ein schnelles Handeln der Polizei erforderlich ist! Allgemeine Fragen zum Thema Corona-Virus oder aber zur Auslegung der verfügten Ausgangsbeschränkung begründen keine Notfälle, um die 110 zu wählen!

Ansprechpartner bei Verdacht einer Infizierung oder Kontakt mit einer infizierten Person

Die gemeinsame Corona-Hotline von Stadt und Landkreis Rosenheim ist unter der Telefonnummer 08031-58169 6666 erreichbar.
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr sowie Montag bis Donnerstag von 14 bis 16 Uhr für Fragen zur Verfügung.

Bei Fragen, die sich mit der Rückkehr aus einem Risikogebiet befassen, PCR-Tests oder auch Quarantänemaßnahmen betreffen, bietet die Impfhotline unter 08031-365 8899 eine erste Hilfestellung.
Die Mitarbeiter sind Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr und 13 bis 16 Uhr sowie am Samstag von 8 bis 12 Uhr erreichbar.

Wir wollen Sie und unsere Beschäftigten schützen! Zur Bekämpfung der Ausbreitung des Corona-Virus ist das Rathaus für den freien Parteiverkehr vorübergehend geschlossen. Wir sind dennoch für Sie gerne telefonisch erreichbar. Das Einwohnermeldeamt ist von Mo-Fr von 8-12 Uhr besetzt. Die übrigen Abteilungen erreichen Sie zu den normalen Dienstzeiten.

Telefon:08053-3008-0

Telefax: 08053-3008-30

E-Mail:marktverwaltung@bad-endorf.de

Wenn eine persönliche Vorsprache zur Bearbeitung Ihres Anliegens erforderlich sein sollte, vereinbaren Sie bitte gerne einen Termin bei uns im Rathaus!

Nutzen Sie bitte die angegebenen Verbindungsdaten für eine Terminvereinbarung.
Sie werden dann am Haupteingang persönlich abgeholt.

Ansprechpartner für Nachbarschaftshilfe

Sie benötigen aufgrund der aktuellen Lage im Alltag Hilfe? Gerne dürfen Sie sich an folgende Kontaktperson wenden:

Herr Christoph Wunder
Tel.: 08053-1541
E-Mail: soziales@bad-endorf.de   Anfragen werden von Mo-Fr 8-16 Uhr und Sa 9-12 Uhr weitergeleitet.

Sie wollen ehrenamtlich helfen?

Sie möchten aufgrund der aktuellen Lage Ihre ehrenamtliche Hilfe anbieten und z. B. Botengänge, Rezeptabholungen, Einkäufe oder mit dem Hund Gassi gehen? Schüler, Studenten und Personen, die nicht zur Risikogruppe gehören können und dürfen sich gerne bei Herrn Wunder melden.

Herr Christoph Wunder
Tel.: 08053-1541
E-Mail: soziales@bad-endorf.de  Anfragen werden von Mo-Fr 8-16 Uhr und Sa 9-12 Uhr weitergeleitet.

Um ganz unkompliziert Ihre Hilfe anzubieten finden Sie hier einen Vordruck. Ausdrucken, ausfüllen, durchschneiden und im Haus aufhängen oder in den Briefkästen der Nachbarschaft einwerfen.