Gesundheit im Fokus

Unsere verantwortungsvollen Gastgeber werden stets alle vorgeschriebenen Hygiene-, Abstands- und Sicherheitsmaßnahmen zum Coronavirus einhalten. Die Gesundheit liegt uns in Bad Endorf seit mehr als 30 Jahren als anerkanntes Heilbad am Herzen und dementsprechend ist uns Ihre Sicherheit im Urlaub sehr wichtig. Nachfolgend erhalten Sie einen Überlick über die aktuell gültigen Verordungen und Richtlinien zum Coronavirus (Covid-19) in Bayern.

Alle Regelungen beruhen auf dem am 16. März 2020 von der Bayerischen Staatsregierung ausgerufenen Katastrophenfall für Bayern.

Die ab 27. April 2020 geltende allgemeine Masken-Pflicht in allen Geschäften und im gesamten ÖPNV-Betrieb bleibt bestehen und wird auf weitere Bereiche ausgeweitet.

Kontaktbeschränkung

Das Distanzgebot besteht weiterhin fort. Jeder ist dazu angehalten, die physischen Kontakte zu anderen Menschen außerhalb des eigenen Hausstands auf das absolut Nötigste zu beschränken. Wo möglich, ist ein Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten.

Weiterhin ist künftig erlaubt, neben einer weiteren Person auch die Familienangehörigen ersten Grades (Eltern, Großeltern, Geschwister) zu besuchen.

Gastronomie, Restaurants, Wirtschaften
  • Alle Speiselokale dürfen im Innenbereich bis 22 Uhr und im Außenbereich bis 20 Uhr öffnen.
  • Beides erfolgt unter strengen Hygieneauflagen. Masken sind für Küchenpersonal und Kellner Pflicht. Auch Gäste müssen eine Maske beim Betreten und Verlassen des Restaurants sowie bei Aufsuchen der Toiletten tragen. Eine Reservierung ist erforderlich. Zur Kontaktnachverfolgung muss der vollständige Name, Adresse und Telefonnummer angegeben werden.
  • Aktuelle Öffnungszeiten erfragen Sie bitte direkt beim jeweiligen Restaurant.
  • Hygienekonzept der Gastronomie vom 14.05.2020
Zimmer, Ferienwohnungen, Campingplatz
Freizeiteinrichtungen & Ausflugsziele
  • Seit 11. Mai 2020 dürfen Tierparks und botanische Gärten mit Auflagen öffnen.
  • Seit 11. Mai 2020 dürfen Bibliotheken, Museen, Galerien, Ausstellungen und Gedenkstätten mit Auflagen öffnen.
  • Die Chiemgau Thermen öffnen ab 08. Juni 2020 wieder die Außentherme. Die Innenthermen bleiben weiterhin geschlossen. Aktuelle Informationen erhalten Sie auf der Website der Chiemgau Thermen.
  • Finden Sie hier eine Übersicht welche Ausflugsziele geöffnet haben.
  • Individualsport ist unter Auflagen möglich.
  • Bei detaillierten Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die jeweilige Einrichtung.
Öffentlicher Personennahverkehr

Personen müssen bei der Nutzung von Verkehrsmitteln des öffentlichen Personennahverkehrs eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Mit der Gästekarte können der Ortsbus sowie die Linienbusse nach Prien am Chiemsee, Rosenheim und Wasserburg am Inn uneingeschränkt genutzt werden. Die Chiemseeringlinie nimmt zum 30. Mai den Betrieb ebenfalls auf.

Veranstaltungen

Veranstaltungen und Versammlungen werden landesweit untersagt. Dies gilt auch für Zusammenkünfte in Kirchen, Moscheen und Synagogen sowie die Zusammenkünfte anderer Glaubensgemeinschaften. Ausnahmegenehmigungen können auf Antrag von der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde erteilt werden, soweit dies im Einzelfall aus infektionsschutzrechtlicher Sicht vertretbar ist.  Großveranstaltungen bleiben mindestens bis zum 31. August 2020 untersagt.

Kräuterführung, Heilpflanzennachmittag, Wald-Gesundheit

Folgende Führungen können wir Ihnen anbieten:

•    unsere Heilpflanzennachmittage (22.07./09.09./21.10.) vor der Orangerie (Kräutergarten) im Kurpark,
•    unsere Kräuterführungen im Kurpark (18.07./12.09.) und
•    unsere Waldgesundheittage (03.07./07.08./04.09./02.10.) (Treffpunkt bei der Orangerie) anbieten.

Maximale Teilnehmerzahl pro Gruppe ist 8 Personen.

Anmeldung vorab in der Tourist Info unter Telefon 08053 3008-50 notwendig und unter richtiger Angabe von vollständigem Namen, Adresse und Telefonnummer.

Es gelten die allgemein bekannten Hygiene-, Abstands- und Sicherheitsmaßnahmen. Es muss ein Mundschutz getragen werden und der Sicherheitsabstand von 1,5 m eingehalten werden.

Einzelhandel- und Dienstleistungsbetriebe

Ab dem 11. Mai 2020 ist die Öffnung aller Handels- und Dienstleistungsbetriebe (Groß- und Einzelhandel mit Kundenverkehr) unter Auflagen (z. B. Maskenpflicht) erlaubt. Die bislang geltende Beschränkung auf eine Verkaufsfläche von 800 qm wird aufgehoben.
Der Betreiber hat sicherzustellen, dass grundsätzlich ein Mindestabstand von 1,5 m zwischen den Kunden eingehalten werden kann und die Zahl der gleichzeitig im Ladengeschäft anwesenden Kunden nicht höher ist als ein Kunde je 20 m² Verkaufsfläche. Der Betreiber hat ein Schutz,- Hygiene und Parkplatzkonzept auszuarbeiten.
Auch Einkaufszentren und Wochenmärkte können unter Beachtung besonderer Auflagen wieder öffnen.