Gesundheit & Wellness > Sport > Saison 2009/ 2010 > Feiert ersten Weltcupsieg
Schriftgröße verändern:

Zimmer suchen

/

Bundespolizeisportschule feierte ersten Weltcup-Sieg im Olympischen Winter

Amelie Kober gewinnt Weltcup-Sieg im Olympischen Winter

Die frisch gebackene Polizeimeisterin Amelie Kober feierte am vergangenen Wochenende (9. Oktober) einen perfekten Start in den Olympischen Winter 2010. Die 21-jährige gewann den diesjährigen Weltcup-Auftakt im Parallel-Slalom (ist im Gegensatz zum Parallel-Riesenslalom keine olympische Disziplin) in der kalten und eher ungeliebten Ski-Halle von Landgraaf, Niederlande. Damit knüpfte die Bundespolizistin nahtlos an ihre top Leistungen des letzten Winters an. So stand sie bei den letzten vier Rennen in der Saison 2008/2009 strahlend vier Mal ganz oben auf dem Siegerpodest. Mit dem Bravurstück vom vergangenen Wochenende unterstrich sie unter anderem auch das erfolgreiche „Bad Endorfer Modell“, bei dem in einem dualen System die Förderung des Hochleistungssportes in elf olympischen Wintersportarten und die fundierte Berufsausbildung miteinander kombiniert werden. Denn genau 15 Tage vor ihrem furiosen Auftaktsieg konnte Amelie Kober bei einem Festakt in der Bundespolizeisportschule mit sieben weiteren Kolleginnen und Kollegen nicht nur ihr Abschlusszeugnis sondern auch die Ernennungsurkunde zur Polizeimeisterin in Empfang nehmen. „Die letzten sechs Monate mit Schule und Training waren ganz schön stressig, doch hat am Ende alles perfekt funktioniert“, bilanzierte die deutsche Snowboarderin glücklich. Ihren ersten diesjährigen Saison-Sieg wertet die Polizeimeisterin zudem als gutes Omen für die bevorstehenden XXI. Olympischen Winterspiele im kanadischen Vancouver 2010. Vor fast vier Jahren gewann sie ebenfalls das Eröffnungsrennen in Landgraaf und konnte Monate später bei den Olympischen Spielen in Turin 2006, Italien, sensationell als 17-jährige im Parallel-Riesenslalom die Silber-Medaille feiern. Für die Bundespolizistin geht der Weltcup-Zirkus erst wieder Anfang Dezember im italienischen Limone Piemonte weiter. Bis dahin steht nach einem Kurzurlaub die intensive und individuelle Saison-Vorbereitung weiter im Fokus. Ihre Bundespolizei-Teamkolleginnen Anke Karstens und Isabella Laböck sowie Maximilian Köpf erwischten mit weiteren Top-20-Platzierungen einen guten Start in die neue Saison.

Quelle: Bundespolizeisportschule

Zimmer suchen

/