Schriftgröße verändern:

Gastgeberverzeichnis 2017

Trotz eigener Homepage, Online Marketing und Social Media-Seiten ist ein Druckprodukt wie der Ortsprospekt als Marketing- und Verkaufsinstrument nach wie vor im Tourismus unverzichtbar, auch wenn sich die Auflagenmenge in dem letzten Jahrzehnt auf 6000 Exemplare nahezu halbiert hat. Das Gastgeberverzeichnis mit einem integrierten Image Prospekt mit vielen neuen emotionalen Bilden und Luftaufnahmen ist im Bereich der Unterkünfte ein Auszug aus dem Gebietsprospekt 2017 vom Chiemsee Alpenlandverband.

Eine moderne und klare Gestaltung stärkt hier die Markenphilosphie vom Gesundheitstourismus in Bad Endorf, in diesem Jahr ist die Marktgemeinde bereits seit 30 Jahren staatlich anerkanntes Heilbad. Für dieses Jubiläum wurde auch ein eigenes Logo entworfen.

In diesem Prospekt gibt es jetzt auch neben den schon bekannten und bewährten Gesundheitspauschalen Thermalbadewoche und Schnuppertage auch die Präventionswoche – Gesund und fit in Bad Endorf. Hier haben das Promoveo, das Zentrum für Sport- und Rehabilitationsdiagnostik und die Touristiker der Marktgemeinde zwei gemeinsame Pakete geschnürt um den Gast aber auch den Einheimischen bei der Gesundheitsvorsorge zu unterstützen. Die Präventionspaket lauten: „Rücken-Check“ und „Ausdauer Check“ und zeichnen sich unter anderem durch die professionelle sportwissenschaftliche Betreuung aus. Neu im Angebot ist auch die „Kleine Auszeit“ mit Top Angeboten der Vermieter in der klassischen Nebensaison.

Auch sind alle Angaben erfasst, die ein Interessent im Vorfeld der Buchung/ eines Besuches in Bad Endorf erwartet (z.B. Preise, Unterkünfte, Angebote, Infos von A – Z, Veranstaltungshöhepunkte für das Jahr 2017, etc.). Mit dem neuen Werbeprodukt ist man nun für das bevorstehende Jubiläumsjahr (30 Jahre Heilbad) gut gerüstet.

Passend zum Jubiläum gibt es in der Tourist Info auch ein entsprechendes Badetuch mit dem gestickten Logo für 9,90 €. 

 

Die Broschüren sind am Gebäude der Tourist Info in den Prospekthaltern und in der Tourist Info am Bahnhof, sowie im Rathaus und Haus des Gastes kostenlos erhältlich.

Sterne für Unterkünfte

Auch heuer wurden in Bad Endorf wieder Ferienwohnungen mit dem Sterne-Siegel des Deutschen

Tourismusverbandes ausgezeichnet. Je nach Ausstattung und Service wird die Unterkunft mit ein bis fünf Sternen ausgezeichnet – von einfach bis erstklassig. Die DTV-Sterne sind eine freiwillige Qualitätskontrolle für Ferienwohnungen, Ferienhäuser und Privatzimmer mit bis zu neun Betten. Als Anerkennung für diese Leistung hat die Marktgemeinde Bad Endorf elf Gastgeber, die Re-klassifiziert wurden, zu einem Empfang ins Rathaus eingeladen. Seit über 15 Jahren stellen sich Gastgeber aus der Gemeinde den bundesweiten Standards des Deutschen Tourismusverbandes e.V. (DTV). Über 30 Gastgeberbetriebe sind bereits ausgezeichnet.

Rund 180 Kriterien werden geprüft

Die durch den DTV geschulten Prüfer vergeben je nach Ausstattung ein bis fünf Sterne für die jeweiligen Unterkünfte. Dabei werden die Ferienhäuser, Ferienwohnungen und Privatzimmer anhand eines rund 180 Merkmale umfassenden Kriterienkatalogs bewertet. Neben der Erfüllung von Mindeststandards, wie der Infrastruktur des Objektes, den Räumlichkeiten sowie der Qualität der Ausstattung werden Zusatzleistungen wie Spülmaschine, Sauna und Serviceangebote wie beispielsweise persönliche Gästebetreuung, Fahrradverleih oder Semmelservice in die Bewertung einbezogen. Die Klassifizierungskriterien werden durch ein Expertengremium, bestehend aus Prüfern und Lizenznehmern alle drei Jahre überarbeitet und an die Gästeerwartungen angepasst. Die Auszeichnung ist drei Jahre gültig. Die ins Rathaus geladenen Gastgeber von Ferienwohnungen erhielten aus den Händen vom Bürgermeisterin Doris Laban, dem Leiter der Bad Endorfer Tourist Info, Peter Helfmeyer, und der für die Klassifizierung zuständigen Mitarbeiterin Jessica Landler-Zirngibl ihre Auszeichnungen. Insgesamt sind in Bad Endorf zweimal fünf Sterne, viermal vier Sterne und elf Mal drei Sterne vergeben worden. Bürgergermeisterin Doris Laban freute sich, den erfolgreichen Vermietern vom Schauerhof, vom Haus Michael, Haus Moosbauer, Ferienwohnung Kunkel, Ferienwohnung Simsseeblick, Haus Christine und Ferienwohnung Linde die Sterne verleihen zu dürfen. Sie dankte den Gastgebern für ihr Engagement. „Diese Leistung verdient großen Respekt und soll Motivation sein, dass sich noch weitere Bad Endorfer Gastgeber diesem Qualitätsverfahren unterziehen“, so Laban. Qualität ist der Schlüssel zum Erfolg.

Gäste suchen vermehrt nach Orientierung bei der Unzahl an Angeboten.

VON ROSEMARIE AMMELBURGER

 

Gesundheitstourismus ist wichtiger Baustein

 

Pressemeldung

 

"Gesundheitstourismus ist wichtiger Baustein" Chiemsee-Alpenland Tourismus entwickelt Kampagne mit Experten aus der Region

Bernau, 29. September 2016 - Seit 2012 treffen sich die Vertreter von mehreren Gemeinden des Landkreises Rosenheim regelmäßig in der Geschäftsstelle des Chiemsee-Alpenland Tourismus (CAT), um als "Arbeitskreis Gesundheit" mit dem Dachverband Kampagnen zum Thema Gesundheitsurlaub zu entwerfen. Unter dem Motto "Wohlfühlen auf Bayerisch" entwickelt das Gremium seit Jahren gemeinsam crossmediale Gesundheitskampagnen. Bei der Analyse der Vorjahresaktion zeigten sich vor allem in den Bereichen Medienarbeit und Online-Marketing große Erfolge. So erschienen beispielsweise Beiträge in deutschen Zeitungen und Zeitschriften mit einer Gesamtauflage von mehr als 4,5 Millionen Ausgaben. Über eine vom Verband produzierte Broschüre, die einer renommierten Frauenzeitschrift beilag, konnten sich Leserinnen an einem Online-Gewinnspiel beteiligen. Die Gewinne hatten das Hotel Schmelmer Hof in Bad Aibling sowie der Teehersteller Salus in Bruckmühl zur Verfügung gestellt. Beim jüngsten Treffen beschlossen die Teilnehmenden auch für das Jahr 2017 Maßnahmen, die in den Marketingplan der CAT einfließen werden. Geplant ist nach dem einhelligen Wunsch der Experten aus den Orten klassische Pressearbeit ebenso wie eine ganzjährige Online-Kampagne. "Gesundheitstourismus hat in unserer Region mit den Heilbädern, Kneipp- und Luftkurorten, Kliniken und den natürlichen Heilmitteln eine große Tradition und ist daher ein wichtiger Baustein im Marketing von Chiemsee-Alpenland", betonte CAT- Geschäftsführerin Christina Pfaffinger. Dem "Arbeitskreis Gesundheit" gehören die Kurorte und Klinikstandorte Aschau, Bad Aibling, Bad Endorf, Bad Feilnbach, Bernau, Oberaudorf und Prien an.

 

Foto (v.l.n.r.): Josef Ass (Kuramtleiter Bad Endorf), Elena Meier (Projektleitung CAT), Christoph Osterhammer (Marketingleiter Bernau), Thomas Jahn (Kurdirektor Bad Aibling), Andrea Hübner (Geschäftsführung Prien Marketing), Christina Pfaffinger (Geschäftsführung CAT), Teresa Funk (TI Oberaudorf) und Herbert Reiter (Tourismuschef Aschau)

 

Claudia Kreier, Pressestelle

Chiemsee-Alpenland Tourismus GmbH & Co. KG

Felden 10

83233 Bernau am Chiemsee

Tel. 08051 96555-46

kreier@chiemsee-alpenland.de
www.chiemsee-alpenland.de

 

Viermal fünf Sterne bei Reklassifizierung durch den Deutschen Tourismusverband

Top-Auszeichnung für „Ferienwohnung Linde“ in Bad Endorf Zweimal „Fünf Sterne“ an Ferienwohnungen-Linde verliehen

Erfolgreiche Re-Klassifizierung durch den Deutschen Tourismusverband

Kürzlich fand die turnusmäßig anstehende Re-Klassifizierung von zwei Ferienwohnungen in Bad Endorf durch den Deutschen Tourismusverband (DTV) statt. Die Ferienwohnungen „Panoramablick“ und „Bergblick“  erhielten wieder „Fünf Sterne“. Besonders gewürdigt wurde dabei neben der hochwertigen Ausstattung das gesamte Ambiente und der außergewöhnliche Service-Standard, den die Vermieter Lieselotte und Dieter Linde ihren Gästen bieten. Damit haben weiterhin alle ihre sechs Ferienwohnungen die höchste Auszeichnung des DTV.

Seit annähernd zehn Jahren sind alle Ferienwohnungen der Familie Linde ununterbrochen mit „Fünf Sternen“ ausgezeichnet. Es ist ein besonderes Anliegen von Lieselotte Linde, ihren Gästen ein herausragendes Ambiente der Unterkünfte und einen persönlichen Service zu bieten. Und dies in einer Zeit, in der die Ansprüche der Gäste immer höher und damit die Kriterien für die Sterne-Vergabe immer strenger werden.

Diese dauerhafte Qualität ist auch der Grund, warum inzwischen eine große Anzahl von Wiederholungsgästen bucht. „Wir freuen uns über jeden Gast, der sich bei uns wohl gefühlt hat und wiederkommt. Die daraus resultierenden ‚Mund-zu-Mund-Empfehlungen‘ sind für uns ein ganz wichtiger Marketing-Faktor“, so Lieselotte Linde.

Selbstverständlich erfordert die gebotene Qualität entsprechende Investitionen. Dieter Linde:  „Am Ende zahlt sich das aber in vielerlei Hinsicht aus: zufriedene Gäste, motiviertes Personal und ein ansehnliches wirtschaftliches Ergebnis. Wir würden uns freuen, wenn sich möglichst viele Ferienwohnungen klassifizieren ließen, denn so steigt die gesamte Qualität in diesem Tourismus-Segment. Und das ist gut für unsere gesamte Region“. Sie selbst wollen kontinuierlich weiter daran arbeiten, dass die Gäste einen schönen Aufenthalt haben, gut erholt abreisen und – vor allem – wiederkommen. www.ferienwohnung-linde.de

 

Zertifikat und Klassifizierung für die Tourist-Info

Die Tourist Info Bad Endorf hat das Prüfverfahren vom Deutschen Tourismusverband erfolg reich bestanden. Neben der Zertifizierungs-Urkunde wurde ein i-Marke Schild verliehen, das für drei Jahre gültig ist. Neben dem Erscheinungsbild außen und innen wurden die Beratungsqualität und das Leistungsangebot anonym getestet. Die Tourist-Info darf nun die Klassifizierung für Ferienhäuser, -wohnungen und Privatzimmer durchführen. Jessica Landler-Zirngibl (auf dem Foto links) hat die Schulung zur DTV-Klassifizierung bestanden. Leiter der Tourist-Info, Peter Helfmeyer (rechts) freut sich über die guten Ergebnisse.

Dem Kurort treu geblieben

Schon 1994 reiste Knut Menschig (Mitte) aus Berlin nach Bad Endorf, um dort eine mehrwöchige Kur zu verbringen. Seitdem kommt er regelmäßig nach Bad Endorf, weil ihn die medizinische Kompetenz des Gesundheitsortes und das Angebotder Chiemgau Thermen überzeugen. Auch heuer verbrachte er seine Urlaubeim Haus Irmgard in Antwort bei der Gastgeberfamilie Canalicchio (rechts Irmgard). Peter Helfmeyer von der Tourist-Info überbrachte dem sportlich aktiven Stammgast die Glückwünsche der Gemeinde.

 

Gemeinsam Nordic Walken

Die ersten geführten Touren fanden bereits statt.

Bis Mitte September wird in Bad Endorf jeden Dienstag ein Nordic- Walking-Kurs von der Tourist-Info zusammen mit den Chiemgau-Thermen angeboten.
Bei bestem Wetter hat der erste Nordic-Walking-Tag bereits stattgefunden. Dabei wurden auch drei der fünf Kneipp-Elemente miteinander verbunden. Bewegung, Wasser und Heilpflanzen, denn im Kurpark von Bad Endorf ist neben einem Kneipp-Becken mit Arm- und Fußbecken auch ein großer beschrifteter und erläuterter Kräutergarten bei der Orangerie zu finden.
Die Sportwissenschaftlerin Mirjam Katzenmajer (vorne links im Bild) erläuterte den Teilnehmern die richtige Nordic-Walking-Technik und die positiven Effekte auf den Körper. Ähnlich wie beim Wassertreten wird der Kreislauf angeregt, die Durchblutung gefördert, die Venen gekräftigt und der Stoffwechsel angeregt und noch dazu ist diese Sportart wegen dem bewussten Einsatz der Stecken sehr gelenkschonend. Peter Helfmeyer informierte zusätzlich alle Teilnehmer über die regelmäßig im Kurpark stattfindenden Kräuterwanderungen und Kräuterkurse.
Die Kurse finden noch bis Ende September mit Peter Helfmeyer (rechts im Bild) und Mirjam Katzenmajer (vorne links im Bild) statt.

FOTO : AMMELBURGER

E-Bike-Touren

Gelungener Start in die E-Bike-Saison

Die E-Bike-Saison im Rahmen der Bad Endorfer Freizeitwoche hat begonnen. Bei strahlenden Sonnenschein trafen sich Radsportfans zur ersten gemeinsamen E-Bike Radltour. Diese wird ab sofort mit individuell passenden E-Bikes und einem Tourbegleiter jeden Freitag bis Mitte September angeboten. Start und Ziel der Strecke ist der Kirchplatz in Bad Endorf vor dem Endorfer Hof. Das Ziel der 30 Kilometer lange Tour variiert zwischen der Chiemgauer Seenplatte, dem Simssee und der Ratzinger Höhe. Weitere Angebote der Endorfer Freizeitwochen wurden von der Tourist Info zusammen mit den Chiemgau Thermen, der Bundespolizeisportschule sowie Wanderführen und Heilpflanzenexperten ausgearbeitet. So können Interessierte an einem Nordic-Walking-Kurs mit dem Promoveo-Team der Chiemgau Thermen oder an einer Führung mit einem Blick hinter die Kulissen der Bundespolizeisportschuleteilnehmen. Zum Thema Gesundheit gibt es die Heilpflanzennachmittage und Kräuterführungen.Tanz- und Spielenachmittage stellen ein Angebot für das gesellige Lebendar. Das entsprechende Programmheft ist kostenlos in der Tourist Info am Bahnhofsplatz erhältlich.

FOTO AMMELBURGER

(Kopie 4)

  • test