Filialkirche St. Michael, Teisenham

St. Michael

Mitte des 12. Jhd. wird erstmals "Tisinham" erwähnt, dort saß im Hochmittelalter ein Ministerialgeschlecht - Dienstmann der Grafen von Falkenstein. Die "zuChirchen Teisenham" wird um 1415 urkundlich erwähnt. Die älteste Urkunde der Kirchenstiftung stammt aus dem Jahre 1476. Anstelle eines mittelalterlichen Baues wurde 1699 / 1700 (Giulio Zucalli) das heutige Gotteshaus von Paul Steindlmüller aus Schlechtenberg bei Hohenaschau errichtet.

weitere Bilder

zurück