Druckvorschau
Drucken
Schließen

Antwort

Neben den Mühlen kam auch seit dem Mittelalter die Wallfahrt zu Unserer Lieben Frau im Tal als auch die Goldenen Samstag eine gewisse wirtschaftliche Bedeutung zu. Antwort war im 17./18. Jahrhundert die bevölkerungsreichste Ortschaft in der Wildenwarter Verwaltung Hautmannschaft Endorf und gehörte bis zur Eingemeindung nach Endorf zur Gemeinde Mauerkirchen. "Antvurt" wird schon 924 anlässlich des Gütertausches zwischen Erzbischof Adalbert II. von Salzburg und der Edlen Frau Rihni erwähnt. über den Namen gibt es verschiedene Erklärungen. Aber wahrscheinlich wird er auf die Wortstämme „Ant-wuhr“ (Gegen(stau)wehr) zurückgeführt. Erwiesen ist, dass der Ort im 12. Jahrhundert namensgebender Sitz eines Edelgeschlechts, der Herren von Antwurt war, welches mit dem Tode Paulus Antwurters zu Antwurt (vermutlich 1476) erlosch.