Druckvorschau
Drucken
Schließen

Veranstaltungen Schloss Hartmannsberg

Das in der Eggstätt-Hemhofer Seenplatte gelegene Schloss Hartmansberg wird immer wieder für kulturelle Veranstaltungen genutzt. So auch wieder in diesem Jahr.

Es finden in regelmäßigen Abständen unterschiedlichste Konzerte und eine Ausstellung statt.

Zum Programm:

Kartenvorverkauf:    je Karte 16,00 €, Tourist Information, Bahnhofsplatz 2, 83093 Bad Endorf, Tel. 08053/3008-50 oder info@bad-endorf.de

 

Martin Luther Heiligenspiel der Theatergesellschaft Bad Endorf

500 Jahre Reformation. Im Rahmen dieses bedeutenden historischen Ereignisses zeigt die Theatergesellschaft Bad Endorf ab Pfingstmontag, 5. Juni 2017, die Lebensgeschichte von Martin Luther, der es mit seiner Übersetzung der Bibel jedermann ermöglichte dieses Werk zu lesen, der dem Ablasshandel einen Strich durch die Rechnung machte und der letztendlich die Kirche spaltete, obwohl dies nie seine Absicht war. Wie groß der Einfluss des vor allem durch seine Thesen bekannt gewordenen Reformators heute noch ist, zeigt sich auch an der Geschichte des Bad Endorfer Volkstheaters, die mit diesem Stück neu geschrieben wird. Zum ersten Mal in unserer 227-jährigen Geschichte steht mit Martin Luther ein evangelischer Kirchenmann auf unserer traditionsreichen Bühne. Wer war dieser Luther? Eigentlich ein sehr gottesfürchtiger Mann, der gerne in der Heiligen Schrift las. Als zu den Augustiner-Eremiten zählender Theologieprofessor entdeckte er die Gnadenzusage im Neuen Testament und orientierte sich fortan ausschließlich an der Lehre Jesu Christi, der als Erlöser die Sünden die Welt hinfort nimmt. Die Lehren aus dem zweiten Testament widersprachen aber dem, was die höchsten Kirchenfürsten zu dieser Zeit predigten: „Wenn das Geld im Kasten klingt, die Seele aus dem Feuer springt.“ Nicht Christus erlöste nach deren Vorstellung die Menschheit von der Sünde, sondern ein kostenpflichtiger Ablassbrief. In Wittenberg, das heute als die Lutherstadt gilt, predigte er gegen diesen Ablasshandel und schlug seine berühmten 95 Thesen an das Hauptportal der Schlosskirche. Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Kardinal Albrecht von Mainz zeigte Luther in Rom an, wenig später wurde er der Ketzerei angeklagt. Am am 3. Januar 1521 wurde Martin Luther durch eine Bann-Bulle exkommuniziert. Dem Scheiterhaufen entging Luther durch eine fingierte Entführung. Als Junker Jörg lebte er inkognito auf der Wartburg und übersetzte dort das Neue Testament ins Deutsche. Sein Werk verbreitete sich rasend schnell und führte am Ende zu einer neuen, reformierten Kirche.
Zu den Terminen

21. Festspiele Immling

Oper.Konzert.Tanz

Intendant Ludwig Baumann und die musikalische Leiterin Cornelia von Kerssenbrock bringen bei den Festspielen Immling, idyllisch in der Nähe des Chiemsees gelegen, Inszenierungen auf die Bühne, die eine ganz eigene Handschrift tragen. Hier singen Stars ebenso wie vielversprechende Nachwuchssänger, die in aller Welt entdeckt werden. Unter der Leitung von Cornelia von Kerssenbrock spielen die Münchner Symphoniker sowie ein internationales eigenes Festivalorchester. Der Festivalchor Immling sowie der Kinder- und Jugendchor sind fester Bestandteil der Festspiele.

Nachwuchstalente werden insbesondere anlässlich der Kinder-Kultur-Wochen, der Kinderopern, der Immlinger Akademie, der Weihnachtsveranstaltungen sowie anlässlich des weltweit anerkannten “Internationalen Lions Gesangswettbewerb Immling” und dem “Internationalen Immling Gesangswettbewerb in Peking” gefördert. Weltweit wohl einzigartig sind die jährlichen Opernvorstellungen für Menschen mit Behinderungen (Inklusionsvorstellungen).

Zum Spielplan:

Traditionelles Dorffest am 01.07.2017 ab 16 Uhr

Mit Bewirtung, Blasmusik und Auftritte der Trachtler in Höhe der Gemeinde. Großes Programm für die Kinder und natürlich der Glückshafen der BRK Wasserwacht. Verschiedene Musikgruppen mit unterschiedlichen Stilrichtungen spielen entlang der Bahnhofstraße. Da ist sicher für jeden etwas dabei. Für das leibliche Wohl sorgen die Bad Endorfer Vereine.

Chiemgauer Volkstheater - Der Kartlbauer

Ländlich historische Komödie in drei Akten von Ralph Wallner • Wilhelm Köhler Verlag Mittwoch 27.09.2017 um 19:30 Uhr im Kultursaa am Park - Chiemgau Thermen.

"Der Kartlbauer" steht in Tradition mit den klassischen bayrischen Volkstheaterstücken der letzten Jahrzehnte. Mit Liebe zum Detail wird hier die gute alte Zeit des Bauerntheaters zitiert. Es gibt ein heiteres Verwirrspiel um Liebe und Missverständnisse, um Moral und Gaunerei. Dennoch spielt das Stück gekonnt mit den bekannten Klischees des Genre und erzählt die Geschichte dadurch modern und für heutige Zeiten passend mit viel Humor und Witz .

Inhalt:
Auf dem Kirchbauer-Hof ist einiges im Argen! Seit Bauer Martin nach einer unglücklichen Liebe nichts mehr von den Frauen wissen will, ist er dem Kartenspiel verfallen. Seine Schwester Anna und der Knecht Gustl versuchen erfolglos, ihn davon zu kurieren. Und prompt passiert die Katastrophe: Martin hat ein unglückseliges Kartenspiel mit dem Großbauern Bachmeier verloren und sich verpflichtet, dessen hässliche und naive Tochter zu heiraten. Spielschulden sind Ehrenschulden! Verzweifelt greift der Bauer noch einmal zu den Karten um sein "Glück“ zurückzugewinnen, doch dadurch wird alles noch schlimmer...

Kartenvorverkauf in der Tourist Information am Bahnhof.

 

Doppelkonzert mit der Musikkapelle "Bachecker Blech" Hirnsberg und der Bad Endorfer Blaskapelle

Die beiden Musikkapellen "Bachecker Blech" Hirnsberg und die Bad Endorfer Blaskapelle veranstaltet schon seit einigen Jahren im Herbst ein sehr unterhaltsames Doppelkonzert. Mit einem Programm aus traditioneller und moderner Blasmusik. Musikalische Leitung: Franck Holzkamp, Sprecher: Michael Weiß. Das Konzert findet im Kultursaal am Park (Chiemgau Thermen) am 06.10.2017 um 19:30 Uhr statt.

 

 

 

 

 

Chiemgauer Volkstheater "Mei bester Freind"

Bayerische Komödie in 3 Akten von Berd Helfrich.
Samstag, 28.10.2017 19:30 Uhr im Kultursaal am Park - Chiemgau Thermen

Bauer  Sepp ist ein Hypochonder. Für ihn sind Apothekerzeitungen wichtiger als die Tagespresse. Als der Hausarzt von Brumms, Dr. Kirschenhofer zu einer Routineuntersuchung bei Sepp’s Mutter, Oma Geli, vorbeischaut, belauscht Sepp ein Telefonat und das Schicksal nimmt seinen Lauf. Er denkt, sein letztes Stündlein hat geschlagen. Jetzt muß alles schnell geklärt werden. Sein bester Freund, der Gastwirt und Metzger Willi Strobl,  muß ihm versprechen, sich um Haus und Hof und vor allem, sich um seine Kutschpferde zu kümmern.
Seine Frau Anna hat ihren Jugendfreund, Freddy Berger, einen gutaussehenden Berufsreiter, übers Wochenende eingeladen. Aus der anfänglichen Eifersucht von Sepp, entwickelt sich ein Plan …… Balthasar Kramer, ein Bestatter kommt auf den Hof,…….nur wegen wem, eigentlich? Oma Geli ist noch ziemlich rüstig, allerdings mit Dr. Kirschenhofer zum  wichtigen Auswärtsspiel ihres Lieblingsvereins, RW Hirsching, mit dem Motorrad unterwegs. Für den Fall eines Ablebens hat Sepp alles bis ins kleinste Detail geplant. Ja, und dann kommen Dr. Kirschenhofer und Oma Geli von der Motorradtour zurück und die Geschichte nimmt einen ganz anderen Verlauf.

Kartenvorverkauf in der Tourist Information am Bahnhof.

Festliches Neujahrskonzert der Musikkapelle Bad Endorf

Am Sonntag den 01.01.2018 um 19:30 und am Freitag den 06.01.2018 um 10:00 Uhr im Kultursaal am Park. Mit einem Programm aus traditioneller und moderner Blasmusik. Musikalische Leitung: Franck Holzkamp, Sprecher: Michael Weiß. Weitere Infos zu unserer Musikkapelle finden Sie unter www.mk-bad-endorf.de

Unterkunft suchen

/