Die Kraft des Wassers tanken
Schriftgröße verändern:

Vomp (Tirol)

zählt zu den größten Gemeinden Tirols und erstreckt sich vom Innufer über das Karwendelgebirge bis Hinterriß an der bayerisch-tirolischen Grenz. Vomp wird durch seinen Wasserreichtum auch als Quell- und Brunnendorf bezeichnet. Unbedingt sehenswert sind das Benediktinerstift Fiecht (1706) mit der Klosterkirche
„Zum hl. Georg“ und die Pfarrkirche St. Peter (1480).
Im August 1998 wurde bei einem feierlichen Akt der Partnerschaftsvertrag unterschrieben. Die beiderseitigen Kontakte gehen bereits auf das Jahr 1982 zurück. Damals wurde die Vomper Schützenkompanie von der Gebirgsschützenkompanie Endorf/Chiemgau zu einem großen Schützenfest in Endorf eingeladen. Die Kontakte zwischen den Schützen rissen darauf hin nicht mehr ab und im Jahre 1986 wurde eine offizielle Schützenpartnerschaft zwischen den Schützen aus Bad Endorf und Vomp geschlossen. Die Gemeindevertretungen haben dazu etwas länger gebraucht - aber nach vielen freundschaftlichen Kontakten wurde am 8. August 1998 in Vomp und am 12. September 1998 in Bad Endorf feierlich der Partnerschaftsvertrag unterzeichnet.

Weitere Infos zu Vomp finden Sie unter www.vomp.info

Markterhebungsfeier 28.06.2009

Verleihung der Urkunde zur Markterhebung

Markterhebung 28.06.2009

Markterhebung Vomp in Tirol, Herr Bürgermeister Karl-Josef Schubert und Frau Bürgermeisterin Gudrun Unverdorben bei der Übergabe des Gastgeschenkes

Luftansicht

 Vomp in Tirol

Luftansicht

Vomp in Tirol

Weiter Infos zu Vomp

hier klicken

Die Lage von Bad Endorf

sonnig